Architektur- und Ingenieurbüro Manfred Besecke

Wir über uns

Herr Dipl.-Ing. Manfred Besecke hat nach dem Studium von Bauingenieurwesen und Architektur im Jahre 1986 an der Technischen Hochschule Hannover seine Diplomprüfung im Fach Architektur abgelegt. Schon während des gesamten Studiums hat Herr Besecke durch Arbeit auf Baustellen sein Studium finanziert.

Offene Stellen in Architekturbüros gab es 1986 nicht, und so ging es vom Studium direkt in die Selbstständigkeit. Kleinere Bauanträge aus dem Bekanntenkreis, aber auch handwerkliche Arbeiten (z. B. Dachgeschossausbau) halfen in den Berufseinstieg.

1990 lernte Herr Besecke den damals schon 75-jährigen Architekten Alfred Rietz kennen und übernahm 1991 das Ingenieurbüro. Herr Rietz hatte über 30 Jahre für den Landhandel gearbeitet, Getreidesiloanlagen, Düngerhallen usw. geplant und realisiert.

So kamen die ersten größeren Aufträge für das Architektur- und Ingenieurbüro aus dem Bereich des Landhandels.

Mit jedem realisierten Bauvorhaben wuchs die Erfahrung, denn diese Anlagen benötigen nicht nur Baugenehmigungen, sondern auch Genehmigungen nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz, wasserrechtliche Genehmigungen und und und. Aus der Planung von Pflanzenschutzmittellägern (Läger nach Störfallrecht) wurde die Betreuung solcher Läger als Störfallbeauftragter und Gefahrgutbeauftragter.

Das Architektur- und Ingenieurbüro arbeitet aber nicht nur für den Landhandel. Im Stadtgebiet Hannover und im Umland wurden zahlreiche Objekte, Neubauten, Erweiterungen, Dachgeschossausbauten usw. betreut.

Die Tatsache, dass in einem Büro die Bauanträge, die statischen Berechnungen, die Wärmeschutznachweise, die Abwasseranträge und so weiter gefertigt werden, macht die Planungen effektiv und erfolgreich.

Leistungen

Referenzen

2015


nach oben

2014

nach oben

2013

nach oben

2012

nach oben

2011

nach oben

2010

nach oben

2009

nach oben

2008

nach oben

2007

nach oben

2006

nach oben

2005

nach oben

2004

nach oben

2003

nach oben

2002

nach oben

2001

nach oben

2000

nach oben

1999

nach oben

1998

nach oben

1997

nach oben

1996

nach oben

1995

nach oben

1994

nach oben

1993

nach oben

1992

nach oben

1981–1991

nach oben